Im Jahr 2006 haben die „German Acupuncture Trials” (GERAC-Studien) nachgewiesen, dass Akupunktur eine wirksamere Behandlungsmöglichkeit chronischer Knieschmerzen darstellt, als die bewährten Therapiekonzepte der westlichen Medizin.

Häufige Ursachen für Schmerzen in den Kniegelenken sind Arthrose, Arthritis zumeist als aktivierte Gonarthrose, und Verletzungen. Oft unterschätzt sind Belastungsschmerzen der Knie durch Schwäche der Oberschenkelmuskulatur.

Behandlung und Akupunktur bei Knieschmerzen

In mein Behandlungskonzept gegen Knieschmerzen fließen die Erkenntnisse der GERAC-Studien mit ein, ergänzt um weiterführende Therapien der Japanischen Akupunktur und Kräutermedizin. So ist eine schnelle Behandlung der Schmerzen einerseits, und ein langfristiger Effekt andererseits möglich.

Während akute Schmerzen durch Verletzungen oder Gelenkentzündungen mithilfe der Akupunktur in aller Regel recht schnell abheilen, möchte ich Ihnen bei chronischen Erkrankungen wie der Arthrose auch langfristig Hilfe an die Hand zu geben. Neben geeigneten Methoden zur einfachen Selbstbehandlung oder Bewegungsübungen, bezieht dies auch Ihre Ernährungsgewohnheiten mit ein: Knorpelgewebe ist ebenso wie Knochen lebendiges Gewebe und kann heilen. Ungünstige Ernährung kann diese Fähigkeit schwächen, passende Diät offenbar deutlich verbessern, so dass eine kurmäßige Ernährungsumstellung gerade bei Arthrose hilfreich sein kann.

Auch wenn die Knieschmerzen länger als einige Monate bestehen, rechne ich mit einer spürbaren Linderung innerhalb der ersten fünf Behandlungen.

Ich freue mich über eine Anfrage von Ihnen und vereinbare gerne ein Informationsgespräch mit Ihnen. Sprechen Sie mich an, entweder per Telefon oder per E-Mail.  Meine Praxis liegt ebenerdig und gut erreichbar in Bonn-Beuel im ehemaligen Dorfkern Küdinghoven.

Häufige Ursachen für Knieschmerzen

Gonarthrose

Arthrose bezeichnet den „Verschleiß” von Gelenken. Am Anfang steht die Schädigung der Knorpelflächen im Gelenk, die im weiteren Verlauf zwar mit Faserknorpel durchsetzt werden, schließlich jedoch den Knochen erreichen und auch hier zu einer Schädigung.

Es gibt symptomlose Verläufe, doch typisch für die Arthrose sind Schmerzen bei Bewegungsbeginn (Anlaufschmerz) z.B. nach der Nachtruhe, und in Abhängigkeit von der Belastung zunehmende Schmerzen.

Ist die Arthrose auf Dauer mit Schmerzen verbunden, verringern die Betroffenen die Belastung des Beines, was zu einer Schwäche der Muskulatur führt, die ihrerseits die Stabilität des Kniegelenks mindert und zu weiteren Knieschmerzen führen kann.

Ursache für eine Arthrose des Kniegelenks ist neben der Abnutzung im Verlauf des Lebens eine verfrühte Abnutzung durch Fehlstellungen und damit einer dauerhaften Überlastung des Gelenks. Auch durch Verletzungen kann es zu Fehlbelastungen kommen.

Mehr Informationen zum Thema Arthrose und den Behandlungsmöglichkeiten finde Sie auf hier.

Arthritis des Kniegelenks, bzw. aktivierte Arthrose

Auf zu starke Belastung kann im Gelenk ein Erguss und eine Entzündungsreaktion entstehen. Häufig tritt dies in durch Arthrose vorgeschädigten Gelenken auf, wird von einer aktivierten Arthrose gesprochen. Seltener tritt eine Entzündung des Kniegelenks nach einer Verletzung oder im Rahmen einer rheumatoiden Polyarthritis auf. Symptomatisch zeigt sich eine Schwellung und Überwärmung des Kniegelenks und akuter Schmerz.

Verletzungen des Kniegelenks

Die häufigsten Verletzungen der Knie sind sicherlich solche der Kreuzbänder und Menisken, die in der Folge zu Schmerzen bei Belastung Häufige Verletzungen der Knie, die in der Folge zu Schmerzen insbesondere bei Belastung oder zu Einschränkungen der Beweglichkeit und Instabilität und Ergussneigung der Knie führen können.

Muskuläre Schwäche

Häufig wird über Schmerzen der Knie nach ungewöhnlicher Belastung geklagt, ohne dass eine Verletzung vorausging. Die Beinmuskulatur spielt eine große Rolle bei der Stabilisierung und Führung der Beugung und Streckung der Kniegelenke, hier besonders der Kniescheibe in der Bewegung. Ist die Muskulatur der Oberschenkel zu schwach, kann dies bei starker Belastung zu Knieschmerzen führen. Solche Probleme sind relativ unkompliziert durch die Stärkung der Muskulatur zu lösen.